shk_icon_leistung_care_stomaversorgung

Stomatherapie

Wir unterstützen sie bei der Auswahl der für sie passenden Produkte. Im Rahmen einer diskreten und fachkompetenten Beratung werden Sie gewissenhaft und neutral auf dem neuesten Stand informiert.

Unser Motto „von Mensch zu Mensch“ ist dabei unser Ansporn und Auftrag zugleich.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Zehren

„Gesundheitliche Einschränkungen können Ihren Alltag vielfach verändern und beinflussen. Als Pflegeexpertin und Ansprechpartnerin des Bereichs Care-line Stomatherapie stehe ich Ihnen bei Fragen rund um das Thema Stoma beratend zur Seite.

  • 02403 - 797 200

  • 02403 - 797 202

  • homecare@koczyba.de

Unsere Leistungen im Überblick

care_line
  • Auf Wunsch Überleitung aus der Klinik

  • Begutachtung Ihres Stomas zur Ermittlung der individuellen Versorgung

  • Erstellung eines individuellen Versorgungsvorschlags

  • Anleitung im Umgang mit der selbständigen Versorgung auf Wunsch auch Ihrer Angehörigen

  • Ernährungsberatung

  • Enge Zusammenarbeit mit allen an Ihrer Versorgung beteiligten Institutionen(Klinik, Pflegedienst, Ärzte)

  • Regelmäßige Stomakontrollen in der postoperativen Zeit und auf Wunsch auf darüber hinaus

  • Rezeptanforderung und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse

  • Stomasprechstunde per Videochat(auf Wunsch nach Aufforderung)

  • Betreuung nach Stomaarückverlagerung bei Kontinenzproblemen

Hier erhalten Sie den Informationsflyer zur Stomatherapie.

Das Wort Stoma kommt aus dem Griechischen und bezeichnet eine operativ
geschaffene Körperöffnung, um Stuhl oder Urin auszuleiten.
Wenn aufgrund einer Erkrankung die physiologische Passage von Stuhlgang
nicht mehr möglich ist, weil ein Teil des Darms erkrankt ist und entfernt oder
dauerhaft stillgelegt werden muss, kann es sein, dass eine Stomaanlage
erforderlich wird.
In diesem Fall wird ein gesunder Abschnitt des Darms durch die Bauchdecke
nach außen geleitet und dort mit der Bauchhaut vernäht. Dieser wird dann
mit einem individuellen Versorgungssystem versehen, das die Ausscheidung
auffängt.
Je nach Lage dieser Anlage unterscheiden wir zwischen einer Ileostomie und einer Colostomie.

Die Stomaanlage zur Ableitung von Urin nennt man Urostomie.

Ileostomie
Eine Ileostomie bezeichnet einen Ausgang im Bereich des Dünndarms. Dieser schließt mit dem Zwölffingerdarm an den Magen an und ist insgesamt ca. 6m lang. In den Bereich des Zwölffingerdarms münden die Ausgänge, aus denen die Verdauungssäfte der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse dem Organismus zugeführt werden. Dadurch ist es möglich, die Nahrung in ihre verwertbaren Stoffe zu zerteilen und die Nährstoffe dem Organismus wieder zuzuführen. Eine Ileostomie liegt in der Regel im rechten Unterbauch und wird häufig bei entzündlichen Erkrankungen des Dickdarms angelegt, um diesen zu entlasten, oder nach einer Operation, um den erkrankten Darmabschnitt stillzulegen.
Die Ileostomie zeichnet sich durch häufige Stuhlgänge aus, die zudem sehr flüssig und aggressiv sind. Man unterscheidet zwischen einer endständigen und einer doppelläufigen Anlage. Bei der doppelläufigen Anlage liegen der orale (stuhlfördernde) Schenkel und der aborale Schenkel neben oder untereinander. Dies erleichtert eine eventuelle Zurückverlegung des Darms. Bei der endständigen Anlage ist eine Öffnung nach außen geleitet.
Colostomie
Eine Colostomie ist eine Anlage im Bereich des Dickdarms und liegt meist im linken Unterbauch. Da im Dickdarm der Verdauung die Flüssigkeit und Nährstoffe in Form von Elektrolyten entzogen und dem Organismus zugeführt werden, wird der Stuhlgang nun wieder geformter bis fest. In diesem Teil des Darms finden auch Gärungsprozesse statt , die sich durch Blähungen äußern können. Je nachdem, ob es sich um eine dauerhafte Stomaanlage handelt und der verbleibende Darmabschnitt lang genug ist, ist hier auch eine Irrigation ( Darmspülung ) möglich, um eine stuhlfreie Zeit zu ermöglichen.
Urostomie
Eine Besonderheit stellt die Urostomie in Form eines Ileumkonduits dar. Bei der Harnausscheidung erfolgt die Ableitung des Urins über beide Nieren, das Nierenbecken, über die Harnleiter in die Harnblase und über die Harnröhre nach außen. Wenn der Ablauf der Harnleiter gestört ist und die Harnblase nicht mehr erhalten werden kann, ist es manchmal erforderlich eine Urostomie anzulegen. Hierbei werden die Harnleiter in ein Stück Dünndarm, das zuvor selektiert wurde, implantiert. Dieses Stück Dünndarm wird in die Bauchdecke im Bereich des rechten Unterbauchs eingenäht und dient dazu, den Urin in die Versorgung auszuleiten.

In der Stoma Versorgung gibt es einteilige und zweiteilige Versorgungssysteme.
Je nach individueller Beschaffenheit des Bauchs kommt das einteilige
System, hierbei sind Hautschutz und Beutel miteinander verbunden, oder
das zweiteilige System, hierbei wird die Hautschutzplatte separat geklebt
und der Beutel darauf befestigt, zum Einsatz. Zudem werden je nach
Stoma Art entsprechende Beutel benötigt.
Bei der Ileostomie ist ein Beutel mit einem zu öffnenden Verschluss erforderlich,
der es ermöglicht, den Beutel mehrfach am Tag zu öffnen, um den
flüssigen Stuhlgang zu entleeren.
Ein Colostomiebeutel ist geschlossen und hat einen Aktivkohlefilter, um
Blähungen und Gerüche zu absorbieren und nach außen zu leiten. Bei der
Urostomie ist ein Beutel mit einer Rücklaufsperre die verhindert, dass der
Urin im Liegen auf das Stomas zurückläuft und einem Hahn zur Entleerung
aufweist erforderlich. Zudem sind viele unterschiedliche Hilfsmittel im Einsatz,
die bei der individuellen Stomaversorgung unterstützen können.
Einteilige Versorgung
Der Vorteil der einteiligen Versorgung liegt in der großen Flexibilität. Die
Beutel mit der Hautschutzplatte können sich sehr flexibel an Hautfalten
anschmiegen und sind angenehm zu tragen.
Zweiteilige Versorgungen
haben den Vorteil, dass die Basisplatte auf dem Körper angebracht wird und
länger dort verweilen kann. Der individuelle Beutel (Ileostomie , Urostomie,
Colostomie) kann dann je nach Stoma Art aufgebracht werden.

Auf dieser Nummer rufen wir Sie zurück.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmung einverstanden. Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@koczyba.de schicken.

Kontaktformular

Auf dieser Nummer rufen wir Sie zurück.

Ich bin mit den Datenschutzbestimmung einverstanden. Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@koczyba.de schicken.

Wir sind gerne für Sie da!